DIE EISAUFGUSS-KUGEL

 

Wie setze ich die Eisaufguss-Kugel bei Aufgüssen richtig ein?


Die Eisaufguss-Kugel ist eine Form, mit der aus Crushed Ice oder Schnee Kugeln geformt und mit Duftmittel angereichert werden können. Diese Eiskugeln sind  ideal dafür geeignet, Eisaufgüsse in Saunen durchzuführen.

YouTube: Aufguss mit der Eisaufguss-Kugel

Herstellung von Eiskugeln mit der Eisaufguss-Kugel

  • Pro Eiskugel werden ca. 500g Crushed Ice oder Schnee benötigt.

  • Die beiden Schalen der Eisaufguss-Kugel mit Crushed Ice oder Schnee befüllen. Durch Drücken und Drehen der Form werden aus Eis oder Schnee stabile Eiskugeln.

  • Tipp: Sollte sich das Crushed Ice oder der Schnee nicht zu einer Kugel formen lassen, kann es sein, dass das Eis oder der Schnee zu kalt bzw. die Flocken des Eises zu groß sind. In solchen Fällen empfehlen wir, das Eis/den Schnee antauen zu lassen. Oder vor dem Pressen etwas Wasser hinzuzugeben.

  • Die Schale mit dem Holzdorn abnehmen. In die trichterförmige Öffnung, die der Holzdorn in die Eiskugel gepresst hat, Duftmittel einfüllen.

  • Es wird empfohlen, nur Duftkonzentrate zu verwenden, die keinen Alkohol als Lösungsmittel enthalten, da Alkohol Eis zum schmelzen bringt.

  • Die Eiskugeln in einen Aufguss-Eimer oder eine Schüssel legen und zur Sauna tragen.


Hinweise für die Durchführung von Sauna-Aufgüssen mit der Eisaufguss-Kugel

Der Einsatz von Eiskugeln in Saunen kann in 3 Kategorien unterteilt werden:

dezent: In großen Saunakabinen nur eine Eiskugel auf den Saunaofen legen. Durch das langsame Abschmelzen der relativ kleinen Menge an Eis findet nur eine dezente Veränderung des Raumklimas statt. Da es sich hierbei nicht um eine Aufguss-Zeremonie handelt, kann das zusätzlich zu den Aufguss-Angeboten durchgeführt werden.

sanft: Bei dieser Aufguss-Variante kommen die Effekte der Eiskugel besonders zur Geltung. Abhängig von der Größe der Saunakabine bzw. der Heizleistung des Saunaofens werden mehrere Eiskugeln auf den Saunaofen gelegt. Die Eiskugeln können mit verschiedenen Düften angereichert sein. Die Eiskugeln schmelzen langsam ab, Raumklima und Duft in der Sauna entwickeln sich dadurch ebenfalls langsam. Wichtig: den aufsteigenden Dampf nicht verwedeln! Eine genaue Beschreibung dieses Eiskugel-Aufgusses finden Sie hier.

heiß: Die Eiskugeln werden als Ergänzung bei klassisch durchgeführten Aufgüssen verwendet. Zuerst werden die Eiskugeln auf den Saunaofen gelegt, danach werden sie mit Wasser aus einer Regenkelle oder Saunakelle übergossen. Der aufsteigende Dampf wird vom Saunameister mit einem Aufgussfächer oder einem Handtuch verwedelt. Dieser Vorgang kann, wie bei klassischen Aufgüssen üblich, 2 bis 3mal wiederholt werden.


 

Empfehlung: „Wieviele Eiskugeln sollen auf meinen Saunaofen gelegt werden?“

Die Anzahl der Kugeln, die bei einem Eisaufguss auf den Saunaofen gelegt werden sollen, ist vor allem abhängig von der Größe der Saunakabine und der Heizleistung des Saunaofens. Es wird empfohlen, pro 20m3 Rauminhalt bzw. 10 kW Heizleistung des Saunaofens je eine Eiskugel zu verwenden.

   Größe der Saunakabine bis 20m3 /                1 Eiskugel
   Heizleistung des Saunaofens bis 10kW

   Größe der Saunakabine 21m3 bis 40m3 /      2 Eiskugeln
   Heizleistung des Saunaofens bis 20kW

   Größe der Saunakabine 41m3 bis 60m3 /      3 Eiskugeln
   Heizleistung des Saunaofens bis 30kW

   Größe der Saunakabine 61m3 bis 80m3 /      4 Eiskugeln
   Heizleistung des Saunaofens bis 40kW

   Größe der Saunakabine 81m3 bis 100m3 /    5 Eiskugeln
   Heizleistung des Saunaofens bis 50kW

Neben der Größe der Saunakabine und der Heizleistung des Saunaofens spielen die Temperatur in der Sauna, die Menge der Saunasteine und die Platzierung der Eiskugeln eine Rolle. Deshalb soll die genannte Empfehlung nur als unverbindlicher Anhaltspunkt verstanden werden. Letztendlich entscheidet die Kombination der genannten Bedingungen und das persönliche Empfinden darüber, wieviele Eiskugeln bei einem Aufguss zu verwenden sind.

Pflegehinweis

Die Oberfläche der Eisaufguss-Kugel ist mit einem Naturöl der Fa. KUNOS behandelt. Dieses Öl verhindert das Eindringen von Wasser in das Holz der Eisaufguss-Kugel. Durch das Pressen von Eis und Schnee kann es dazu kommen, dass das Öl abgerieben wird. Wir empfehlen deshalb, sobald Abriebspuren zu sehen sind, die Eisaufguss-Kugel mit handelsüblichen Naturölen einzureiben.

 

   Handhabung Eisaufguss-Kugel_2015-07_SAUNAGUT